Verarbeitung einer Abtreibung

Nicht wenige Frauen und Männer haben Schwierigkeiten mit der Verarbeitung einer Abtreibung. Klinische Untersuchungen zeigen, dass aus nicht verarbeiteter Trauer schwere Psychopathien entstehen können. Diese werden oft von der Haltung begleitet, etwas geheim halten zu müssen, sodass den zersetzenden Gefühlen von Trauer und Wut keine Stimme gegeben wird.

Heilung ist möglich, wenn in einem sicheren Rahmen die belastende Vergangenheit aufgearbeitet und den Betroffenen ein Weg der Versöhnung aufgezeigt werden kann.

Hier erhalten sie Verständnis und Hilfe:


Save One  www.SaveOne.de

Ein sensibel aufbauender, fundierter 10 Schritte-Kurs, der helfen kann,
einen banalisierten, verheimlichten und nur allzu oft verleugneten Schmerz zu überwinden.
Kursangeboten für Frauen und Männer in Deutschland, Europa und USA.

Ich hatte eine Abtreibung, wie kann mir SaveOne helfen?© 1997-2007 Hemera Technologies Inc.

SaveOne bietet Hilfe durch ein Kleingruppenstudium in einem Aufarbeitungskurs. In einer geschlossenen Kleingruppe erfährst du persönliche Unterstützung, die Beantwortung deiner Fragen und Ermutigung, dich mit deiner persönlichen Geschichte – zusätzlich, im Selbststudium – auseinanderzusetzen.

Im Rahmen des Kurses dient das SaveOne‐Arbeitsbuch als Leitfaden zur Aufarbeitung des Erlebten. Das bibelbasierende, in 10 Kapitel abgefasste SaveOne-Arbeitsbuch wurde von der Gründerin Sheila Harper (USA), die 1985 ihr erstes Kind abgetrieben hat, verfasst. Sie litt 7 Jahre nach ihrer Abtreibung an einem mentalen und emotionalen Schmerz, der sie fast in den Selbstmord trieb. Ihre Schritte der Heilung hielt sie in dem von ihr verfassten SaveOne-Arbeitsbuch fest, damit auch du nachhaltige Wiederherstellung erfahren kannst.

Wir empfehlen die Teilnahme an einem Kurs, über diese Kontaktadressen.

Wievielen Leuten müsste ich von meiner Abtreibung erzählen?

Niemandem – wenn du es nicht willst. Wir drängen niemanden, seine Geschichte zu erzählen. Während des Kurses geht es um dich und deine Wiederherstellung.

Zitate von Kursteilnehmern:

„Von Verzweiflung und Scham paralysiert, die Leere so aushöhlend und gegenwärtig, der Schmerz so unbeschreiblich erdrückend, so atemraubend die Angst. Angst vor jeder Sekunde und Minute der Gegenwart, vor jeder Stunde und jedem Tag der Zukunft. Die Abtreibung hat etwas in mir zerrissen, mit so einer Gewalt, dass ich es unmittelbar gar nicht realisiert habe. Im Schock taumelnd und wie Zeit meines Lebens nach Außen hin funktionierend. Aber sie war da, die unsichtbare Wand zwischen mir und der Realität. Das Gefühl für mich selbst und meinen Körper war weg, gewichen einer tiefen inneren Leere.
Im Kurs haben wir sorgsam stückweise die Mauer abgetragen. In einem Umfeld, indem ICH Platz hatte mit all meinen Gedanken und Gefühlen, die gehört und niemals verurteilt oder gewertet wurden. Es war so befreiend endlich zu formulieren, was alles an Enttäuschung, Selbstvorwurf und Verletzung mich eingemauert hat. Alles durfte sein und ausgesprochen werden. Kontinuierlich, in dem Tempo, an mich angepasst, bis ICH zum Vorschein gekommen bin. Und nun kann ich hinschauen, die Vergangenheit akzeptieren, die Gegenwart genießen und mich auf die Zukunft freuen. Es hat sich unbeschreiblich viel getan in mir und mit mir in den Wochen und Monaten des Kurses. Aber dieses Eine, ist das aller größte Wunder: Ich lächle wieder. Und zum ersten Mal seit Jahren, kommt es von Innen heraus, von Herzen.“ – Lisa
 „Mir ist bewusst geworden, dass ich einen SaveOne Kurs machen musste, als ich die Veränderung bei meiner Frau sah und mich darüber ärgerte. Ich war nicht Teil ihrer Abtreibungserfahrung vor all diesen Jahren gewesen, aber hatte durch all das Drama, das mit der Abtreibung verbunden war, Kollateralschaden erlitten.“ – Richard

Endlich wieder Leben!  www.endlich-wieder-Leben.de

Frauen, Männer und Geschwisterkinder, die nach einer Abtreibung an emotionalen Wunden leiden, finden hier ein Hilfsangebot zur Bewältigung ihrer Nöte. Durch ein geschultes Team erfährst du persönliche Unterstützung, die Beantwortung vieler Fragen und Ermutigung.
Unser Hilfsangebot nach Abtreibung für Frauen, für Männer, für Überlebende (Geschwister)Kinder. Häufig brechen nach einer Abtreibung die Beziehungen (Ehe, Partnerschaft) auseinander und können auch danach nicht wieder „frei“ gelebt werden.

„Endlich wieder Leben!“ ist © Erika Wick
– seit 2010 Kooperationspartner und
– seit 2013 Beratungsstelle des Weißen Kreuz e.V.

Erika Wick ist Initiatorin, Gründerin und Leiterin der Initiative, ist Projektpartner des TS-Instituts und des Sozialwerks der „Chapel Fürth“.

Neben dem Arbeiten im regionalen Team mit seinen Kursangeboten wird kontinuierlich ein deutschlandweites Netzwerk mit Anlaufstellen zur Aufarbeitung „nach Abtreibung“ aufgebaut. Angebote zu weiteren Themengebieten sind im Entstehen.


Rahel e. V. www.Rahel-ev.de

Wie gut können wir Sie verstehen. Alle Frauen der RAHEL-Bewegung haben eine Krise nach der Abtreibung durchlitten. Gefühle wie Trauer, Kummer, Angst, Schuld und Zorn treten oftmals auf, nicht nur bei der Frau, die sich der Abtreibung unterzieht, sondern auch beim Vater des Kindes, bei Verwandten und Freunden. Bei Christen kann das Leiden nach der Abtreibung durch ein Gefühl der Entfremdung von Gott und der Gemeinde verstärkt werden.

Wird die Abtreibung verschwiegen, steht Einsamkeit im Mittelpunkt Ihres Empfindens:
Alleingelassen – von allen Menschen © 1997-2007 Hemera Technologies Inc.verlassen – niemand stellte sich zu Ihnen und Ihrem Kind –
und nun: niemand kann Ihren Schmerz verstehen und Ihre Not. Der verborgene Schmerz, zeigt sich dann aber eventuell in Beziehungsproblemen, in Depressionen oder in anderen gefühlsmäßigen oder seelischen Schwierigkeiten.
Aber – es geht Ihnen ja nicht alleine so! – Allen – fast allen – ergeht es so, nur spricht niemand darüber!

Hilfe suchen und annehmen

Sie brauchen eine verständnisvolle Stütze.
Suchen Sie sich Hilfe, fordern Sie Beistand vom Partner, Mutter, Vater, Schwester, Bruder, Freundeskreis.
Rütteln Sie an diesen Menschen. Erklären Sie, dass neue Probleme durch die Abtreibung entstanden sind – und Sie werden sehen, dass jemand Ihnen beisteht.

Leben Sie alleine, suchen Sie sich in einem weiteren Kreis Hilfe.
Wir möchten Ihnen Hilfe und Beistand anbieten.

Ein Gespräch von Frau zu Frau, ohne Anspruch auf psychologische Beratung, wirkt sehr tröstend.
Auf der Rahel-Seite finden Sie Telefonnummern von unseren Stützpunkten.
Oder nehmen Sie per eMail [email protected] mit uns Kontakt auf.

Mit einer Stütze können Sie sich aufmachen, um ihr Trauma anzugehen und Sie werden Ihren Weg finden.

Es ist schwierig hier auf einem Bildschirm weitere Hilfen zu geben. Jede Frau braucht ganz individuell Zeit um das Geschehen zu verarbeiten. Betrachten Sie bitte untenstehende Anregungen nur als Vorschläge.

  • Akzeptieren Sie, dass Ihr Kind tot ist.
  • Geben Sie Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter einen Namen und beerdigen Sie das Kind.
  • Stellen Sie sich in Ihren Gedanken einfach vor, wie Sie es begraben möchten.
    Tun Sie es in Ihrer Vorstellung und lassen Sie es damit los.
  • Schreiben Sie Ihrem Kind einen Brief oder Gedicht, in dem Sie zum Ausdruck bringen,
    was Sie für das Kind empfinden und was Sie denken.
  • Geben Sie Ihrer Trauer Ausdruck, indem Sie z.B. eine Kerze anzünden,
    mit Menschen darüber sprechen, mit Menschen darüber weinen.
  • Schreiben Sie über einen längeren Zeitraum für sich auf, was Sie denken, fühlen
    und empfinden, wenn Sie an Ihr Kind denken

Sie werden feststellen, dass Veränderungen in Ihnen stattfinden und die Trauer nachlässt.
Schauen Sie sich unsere Erfahrungsberichte an. Sie werden sich sicherlich in dem einen oder anderem Bericht erkennen.


Rachels Weinberg   www.rachelsweinberg.de

Rachels Weinberg ist ein geschützter Ort, an dem durch Abtreibung gebrochene Herzen Heilung, Erlösung und neue Hoffnung erfahren. In einem hilfreichen, vertraulichen und vorurteilsfreien Ambiente wird es Ihnen leicht gemacht, Ihr Leid auszudrücken und aufzuarbeiten, um so Heilung und Versöhnung zu erfahren.

Rachels Weinberg hilft Ihnen, zu sich selbst zurückzufinden. Sie können Gottes Liebe und sein Erbarmen auf neue und tiefgehende Weise erfahren. Dieses ist ein Ort, an dem Männer und Frauen -oft zum ersten Mal- ihre verborgenen Emotionen über eine Abtreibung zum Ausdruck bringen dürfen. In diesem Umfeld emotionaler und spiritueller Sicherheit dürfen selbst belastende Geheimnisse offenbart und aufgearbeitet werden.

Rachels Weinberg ist eine Therapie für die Seele. Teilnehmer, die in Selbstanklage und Wut gegenüber sich selbst und anderen gefangen waren, erfahren Vergebung. Ihnen wird die Zuversicht auf ein Leben in Frieden mit sich selbst und anderen erneut geschenkt. Das Leben erhält wieder Sinn.


Wissenschaftliche Studien zu der schlichten Erkenntnis vieler betroffener Frauen unter: Abtreibung macht krank

Oder lesen Sie, wie andere Frauen das erlebten und verarbeiten:
www.nachabtreibung.de Forum von Frauen zur ‚Selbsthilfe nach Abtreibung‘
www.rachelsweinberg.de/allgemein/spaetfolgen.htm   Zitate von Frauen danach
www.rahel-ev.de/erfahrung.html    Erfahrungsberichte von Frauen danach


Kommentar verfassen

  1. Pingback: Lebensrecht - Organisationen