Bevölkerungsreduktion

Überbevölkerung oder Unterbevölkerung: Wo ist das Problem? Wer warum mit welchen Mitteln die Bevölkerung reduzieren will: Eugenik, Rassismus, Völkermord, Abtreibung

  • Bevölkerungsreduktion,  Geschichte,  International,  Menschenrechte

    Das Netzwerk des ‘Good Club’

    Die Allmachts-Allüren der Superreichen Was wollen Bill Gates und der Good Club der Philanthropen (‘Menschenfreunde’) erreichen, wenn sie sich ganz offenkundig für die Reduzierung der Menschheit einsetzen? Kann das denn wahr sein? Diesen Fragen soll nachgegangen und der historische Bogen über 220 Jahre von Thomas Malthus bis Bill Gates geschlagen werden. Die Schlagkraft des Good Club Der ‘Good Club’ (siehe Wikispooks.com) ist ein Zusammenschluss von Menschen, die mehr als 100 Milliarden US-Dollar an Privateigentum besitzen, dazu gehören Bill Gates, George Soros, Michael Bloomberg, Ted Turner und Warren Buffett. Bis zu seinem Tod 2017 war auch David Rockefeller dabei. Wer heute die Rockefeller Foundation vertritt, ist nicht bekannt. Gemeinsam verfügt diese…

  • Bevölkerungsreduktion,  Geschichte,  International

    Bevölkerungsimplosion ist das Problem der Zukunft

    Noch in den 70er Jahren warnte der Club of Rome eindringlich vor den katastrophalen Folgen einer angeblich drohenden Überbevölkerung. Mit dem Begriff der Bevölkerungsexplosion wurden Ängste geschürt und Maßnahmen gefordert, um das weitere Anwachsen der Weltbevölkerung zu begrenzen. Der Schmetterlingsforscher Paul Ehrlich war das öffentliche Gesicht der Überbevölkerungs-Hypothese für drei Jahrzehnte. Mit seinem Buch ‘Die Bevölkerungsbombe’ 1968 schürte er die Angst vor drohenden Hungersnöten und Massenverhungern, und forderte, dass jede Entwicklungshilfe von  der Bereitschaft zur Bevölkerungskontrolle abhängig gemacht werden solle. Die Apokalypse, die er sich vorstellte, fand nie statt, aber seine Meinungen verbreiteten sich in den Massenmedien wie eine biblische Wahrheit. Familien beschlossen, nicht mehr als zwei Kinder zu haben,…